Gelenkfreundliche Wirkstoffe gegen Arthrose

Gelenkfreundliche Wirkstoffe gegen Arthrose

Die Kraft der Lauchgewächse

Nachweislich wirken sich Lauchgewächse, also Zwiebeln, Knoblauch und Lauch, positiv auf die Gesundheit der Gelenke aus und können Arthrose aufhalten. Wer täglich Knoblauch und Zwiebeln in den Speisezettel mit aufnimmt, leistet daher einen aktiven Beitrag für gesunde Gelenke.

  • Grünlippmuschelextrakt

    Eines der am häufigsten verwendeten natürlichen Präparate gegen Gelenkschmerzen und Arthrose ist Grünlippmuschelextrakt. Die Kapseln müssen über einen längeren Zeitraum eingenommen werden und besitzen knorpelschützende Eigenschaften.

  • Hyaluronsäure

    Die Hyaluronsäure ist ein Hauptbestandteil in vielen Arthrose- und gelenkpräparaten. Es handelt sich um einen köpereigenen Stoff, der unter anderem in der Gelenkschmiere vorkommt. Sie unterstützt die gesunde, reibungsfreie Bewegung der Gelenke.

4.6/5
  • MSM

    Das Kürzel MSM steht für Methylsulfonylmethan, eine organische Schwefelverbindung, die in Pflanzen und Tieren vorkommt. Bei Arthrose sollten zwischen 0,5 und 4 Gramm täglich eingenommen werden. MSM ist in bisherigen Studien nebenwirkungsfrei.

  • Glucosamin

    Glucosamin oder Chondroitin ist ein Baustein des Gelenkknorpels und schützt die Gelenke bei arthritischen Prozessen. Damit kann eine Entstehung von Arthrose wirksam hinausgezögert oder verhindert werden. Besonders effizient ist Glucosamin bei gleichzeitiger Einnahme mit Omega-3-Fettsäuren, beispielsweise aus Fischöl oder Leinöl.

  • Weidenrindenextrakt

    Weidenrinde ist ein traditionell verwendeter Entzündungshemmer, der als Weidenrinden Salbe, Weidenrinde Kapseln oder Weidenrinde Schmerzdragees erhältlich ist. Weidenrinde ist gut verträglich und eine Alternative zu synthetisch hergestellten Entzündungshemmern. Weidenrindenextrakt ist auch als Kombinationspräparat mit Teufelskralle erhältlich, die ebenfalls entzündungshemmend wirkt.

Kollagen

Kollagen wird vom Körper verwendet, um verschiedene Gewebe aufzubauen, beispielsweise Bindegewebe und Knorpel, Die Einnahme von Kollagen kann den Knorpel schützen und elastisch halten und damit das Auftreten von degenerativen Erkrankungen wie Arthrose verhindern. Wissenschaftliche Studien belegen, dass hochwertige Kollagenpräparate wie die Kollagen-Peptide von LiveAgil das Auftreten von Sportverletzungen an den Gelenken minimiert und die Beweglichkeit verbessert. Eine Studie kam zu dem Schluss, „dass immer wiederkehrende Gelenkbeschwerden bei sportlicher Belastung durch die Einnahme von Kollagen-Peptiden signifikant positiv beeinflusst werden können“.

Weitere Mittel gegen Arthrose und Gelenkschmerzen

Einige weitere Mittel, die gegen Arthrose eingesetzt werden, sind aromatische Pflanzen wie Pfefferkörner oder Kurkuma und Weihrauch. Die Einnahme von 12 weißen Pfefferkörnern täglich soll gegen Schmerzen und Arthrose wirksam sein. Kurkuma hat bei Gelenkschmerzen eine entzündungshemmende Wirkung und wird auch bei Arthrose empfohlen. Weihrauch Tabletten bei Arthrose lindern Entzündung und Schmerzen. CBD oder Hanföl Tropfen können auch einen Beitrag zur Bekämpfung von Arthrose und Entzündungen der Gelenke leisten. CBD öl kann eingenommen oder als Gel und Salbe in die Gelenke einmassiert werden.